Kurort Bad Berka

Wasser, Wald und gute Luft

Die exklusive Lage der Kurstadt Bad Berka, ihr mildes Reizklima und das heilende Wasser der Quellen ziehen seit  200 Jahren Kurgäste, Besucher und Urlauber in die Stadt.
Das heilende Wasser des Goethebrunnens Bad Berka ist ein Calcium-Sulfat-Hydrogencarbonat Wasser. „Durch eine kurmäßige Anwendung des Heilwassers können Normalisierungseffekte der Motorik und der Sekretionsverhältnisse im Verdauungstrakt erreicht werden. Auch das Harnmilieu wird beeinflusst. Hydrogencarbonathaltige Wässer zeigen eine günstige Einwirkung auf den Purinstoffwechsel durch die Herabsetzung des Serum-Harnsäurespiegels.” (aus: Balneologische Beurteilung des Wassers des Goethebrunnens Bad Berka)
 
Die Wirkungsweise
Bei Trinkkuren ergeben sich für das Wasser des Goethebrunnens folgende Indikationen:
Funktionelle Störungen der Sekretion und Motorik des Magens (Hyper- und Subacidität)
Störungen der Darmmotilität mit Obstipationen ohne organische Ursachen und des Colon irritable
Meteorismus
Zur Anregung der Gallenblasen- und Bauchspeicheldrüsensekretion
Zur unterstützenden Behandlung der Adipositas und damit verbundenen Fettstoffwechselstörungen
Prophylaxe von Calcium-Phosphat-Harnsteinen
Zur unterstützenden Behandlung von Harnwegsinfektionen (besonders mit Calcium-Sulfat-Wässer)
 
Gegenindikationen:
Insuffiziente Nierenfunktion
Insuffizientes Herz- Kreislaufsystem
Akute und organische Motilitätsstörungen und Entzündungen im Verdauungstrakt
Akute und organische Sekretionsstörungen im Verdauungstrakt
Bestehende Blutungsstörungen im Verdauungstrakt
 
Kneipp-Anlagen
Der Goethebrunnen entfaltet seine heilsame Wirkung nicht nur bei der inneren Anwendung. Sein Wasser umspielt Arme und Beine auch in der modernen Kneippanlage gleich neben dem Goethebrunnen. Auch die Waldquellen Am Carl-Alexander-Platz im Dammbachsgrund und am Gottesbrünnlein speisen Kneipp-Anlagen und laden zum Wassertreten ein. Diese Erfrischung bringt nicht nur den Kreislauf in Schwung, sondern stärkt bei regelmäßiger Anwendung auch das Immunsystem.
"Wasser stillt nicht nur den Durst, sondern es ist auch das allererste, vorzüglichste und – recht angewandt – das sicherste Heilmittel für den menschlichen Körper.”
(Sebastian Kneipp)
 
Weitere Informationen erhalten Sie hier