Schlossberg Bad Berka

Das heute als Bodendenkmal geschützte Areal war vom 13. Jh.  Bis 17. Jh.Sitz der Herren von Berka. Die Stimmung dieses verzauberten Ortes und die Ruinen der einstigen Burg weckten schon Goethes Phantasie, so dass er den Berkaern bereits vor 200 Jahren riet, den am Ortsausgang Richtung Hetschburg gelegenen Schlossberg für Besucher zu erschließen.

Die  Burganlage steht als wertvolles Zeugnis zur mittelalterlichen Geschichte des Ilmtales und des Ortes unter Denkmalschutz. Die wenigen noch vorhandenen Mauerreste drohten in den ehemaligen Burggraben zu stürzen. Daher fanden Sicherungsarbeiten zur Bewahrung der südwestlichen Außenmauer der Kernburg statt.

Der Schlossberg bietet einen Natur-Erlebnispfad der besonderen Art. Auf phantasievolle Weise erzählt Maskottchen Eichold von Riesen, Rittern und Mythen

Zugänge: Hetschburger Straße gegenüber Parkplatz Coudray-Haus

Länge: 1,8 km